4. Berliner Nikolauslauf 2020

Wir laufen und das noch bis zum Heiligabend

Unser erster virtueller Berliner Nikolauslauf ist gestartet und am 5. Dezember ging es los. Wir waren gespannt, wie alles klappt, waren vor Ort und über die Vielzahl der Startenden positiv überrascht.

Mittlerweile sind mehr gemeldet als beim ersten Berliner Nikolauslauf vor gut 3 Jahren und man kann sich noch bis zum 24. Dezember anmelden sowie sofort laufen. Somit kann man den 3. und 4. Advent sowie Heiligabend sportlich aktiv sein, um den Schlachtensee laufen und seine angemeldete Strecke so oft wiederholen, wie man mag, um sich stetig zu verbessern.

Die besten Möglichkeiten dazu sind von Montag bis Donnerstag, in der Zeit vom Sonnenaufgang bis -untergang, da der Schlachtensee zu diesen Tageszeiten wenig besucht wird. Am Wochenende ist es voller, oft muss man ausweichend laufen, aber das Wettkampffeeling ist spürbarer.

Um sich richtig mit der Timing-App von myRacePartner.com messen zu können, haben wir einen Aufsteller von unserem Hauptsponsor Krumme Lanke Brillen platziert. Dieser steht am Start-/Zielbereich auf der großen Liegewiese, gegenüber der ‘Alten Fischerhütte‘. Am besten ist es, dazu sein Handy auf laut zu stellen, damit man die Start-Fanfare hört, ebenso die 3 Zwischenmesspunkte und den Ziel-Beifall, womit man auch merkt, alles richtig gemacht zu haben.

Wer einen Einblick haben will, wo er nach dem Umrunden vom Schlachtensee steht, schaut nach Abspeicherung seiner gelaufenen Zeit gleich im Handy in die Ergebnisliste. Wer mehr wissen will, zum Beispiel wie der Vergleich zu den Vorjahren ist, kann sich in die Siegerlisten einlesen oder bei den Streckenrekorden nachsehen.

All diese Emotionen hat der 'rbb24 Sport‘ am letzten Sonntag in einem Bericht eingefangen:

Virtuelles Rennen | Beim Nikolauslauf rund um den Schlachtensee

An den kommenden Adventssonntagen werden wir von 10.00 bis 12.00 Uhr vor Ort sein, um Hilfestellungen zu geben mit der Zeitmessung, Mut zuzusprechen, beim Halb-Marathon mit 4 Seeumrundungen die Eigenverpflegung zu beaufsichtigen oder einfach nur anzufeuern.

Ebenso, um über unser Charity-Projekt, das Theresia House of Hope vom blinden Ausnahmeläufer Henry Wanyoike zu informieren, wo wir Spenden verzeichnen dürfen, die sehr helfend sind.

 

Newsletter 4 | 2020

Zurück